Home Ereignisse 24.07.2022 Promnitz Schloss, Żary

24.07.2022 Promnitz Schloss, Żary

0
25

Unsere Erzählung beginnt im Jahre 1007, als der Geschichtsschreiber Thietmar zum ersten Mal das Sorauer Land erwähnt.

Im Jahre 1260 wurde Żary das Magdeburger Stadtrecht verliehen. Es hing mit zahlreichen Privilegien zusammen und beschleunigte die Stadtentwicklung.

Zehn Jahre später errichtet Albrecht Dewin das Schloss im Sorauer Land.

In den Jahren 1285- 1355 baut das Geschlecht von Pack das gotische Schloss mit vier Flügeln.

Von 1355 bis 1551 regiert über Sorau und das Schloss die Familie von Biberstein.

1540 wurde das Schloss unter Hieronymus von Biberstein im italienischen Renaissancestil umgebaut.

Im XVI. und XVII. Jh. wird das Schloss zum Sitz des Landgerichts der Niederlausitz.

1555 weilt Ferdinand I., König von Böhmen, auf dem Schloss.

Drei Jahre später kauft Balthasar von Promnitz, Fürstbischof von Breslau, das Schloss und somit beginnt die Herrschaft der Promnitze im Sorauer Land, die bis 1765 dauert.

Blicken wir aber auf den Anfang dieser Zeit zurück; im Jahre 1564 inspizierte Kaiser Maximilian II. (HRR) das Schloss, und 10 Jahre später weilte in Sorau Henryk Walezy (Henri von Valois), König von Polen.

Es folgt das Jahr 1577. Auf dem Schloss leitet Rudolf II. (HRR) die Sitzung des Landtags der Lausitzer Stände. Es ist ein wichtiges Ereignis, nicht nur für Sorau, sondern auch für das ganze Land.

Im Jahre 1611 kommt Matthias (HRR), Bruder des Kaisers Rudolf, auf das Schloss; Die Lausitzer Stände huldigen Matthias.
Es vergehen 6 Jahre; Erzherzog Ferdinand nimmt auf dem Schloss die Huldigung der Niederlausitzer Stände entgegen.
Im Jahre 1703 wird Erdmann II. von Promnitz Standesherr von Sorau. Ein Jahr später ernennt er Georg Philipp Telemann zum Hofkapellmeister.

Am 13.Oktober 1709 heiratet G. Ph. Telemann Luise Eberlin, die Hofdame der Gräfin, in der Schlosskapelle.

In den Jahren 1700, 1718, 1719 und 1730 besucht der König August II. der Starke das Schloss.

1726 – Baubschluss des Promnitzschlosses (Palais)

1745 stirbt Erdmann II. von Promnitz und wird im Mausoleum unter dem Schlossturm beigesetzt.

Auch der nachfolgende König von Polen August III. besucht in den Jahren 1748 und 1749 zusammen mit dem Grafen Brühl und 400-köpfigem Gefolge (Hofstatt) das Sorauer Schloss

Im Jahre 1765 tritt Johann Erdmann von Promnitz die Standesherrschaft Sorau an den sächsischen Kurfürsten gegen eine Jahresrente ab.

Damit endet die Herrschaftszeit der Standesherren in Sorau.

Es ist selbstverständlich nicht das Ende der Geschichte von Żary, es sind nur die wichtigsten Ereignisse aus der Geschichte des Schlosses und Palais von Żary.

Jeden Tag bilden wir, die Einwohner von Żary, eine neue Geschichte, neue Erinnerungen … . Vergessen wir aber die Vergangenheit nicht, denn damit hat ja alles begonnen.

Bearbeitet von Ireneusz Brzeziński

Comments are closed.

Check Also

Sommer mit Telemann 2022